24 Bürger gründen die Ortsgruppe Düsseldorf des Eifelvereins. Ein vaterstädtischer Verein.

Den Vorsitz des neuen Vereins übernimmt einer der Gründer, Dr. Franz Cramer (1860-1923). Dr. Cramer war vor seinem Umzug nach Düsseldorf Direktor des Eschweiler Gymnasiums, hatte schon 1903 den Eifelverein Eschweiler

Der Hauptverein des Eifelvereins wird in Bad Bertrich gegründet. Die Gründe sind in erster Linie wirtschaftlicher Natur. Der Hauptverein erreicht mit seinen Ideen auch schon vor der Gründung der Ortsgruppe die Freunde der Eifel in Düsseldorf. Heimatliebe, familiäre Bindungen und Solidarität mit der alten Heimat bewegen die späteren Gründer in Düsseldorf schon 1904, für den Hauptverein tätig zu werden.

Die Industriellenfamilie Poensgen beginnt mit der Verlegung ihrer Betriebe aus Gemünd in der Eifel nach Düsseldorf-Oberbilk. Über 200 Mitarbeiter ziehen aus der Eifel mit an den Rhein. Hinzu kommen deren Familienangehörige, so dass schätzungsweise weit über 600 "Eifeler"