Dem Vorsitzenden der Ortsgruppe Düsseldorf, Dr. Heribert Kley, gelingt es nach zähen Verhandlungen, die historischen Grundstücke "Der Grüne Pütz" (Beginn der römischen Wasserleitung nach Köln) und "Steinrötsch"

(römischer Werkplatz) auf die Gemeinde Nettersheim zu übertragen. Diese Grundstücke waren Jahrzehnte vorher auf Betreiben seines Vaters und damaligem Vorsitzenden des Eifelvereins Nettersheim der Ortsgruppe Düsseldorf verkauft worden. So wurde sichergestellt, dass die Bauwerksreste und Bodendenkmäler auf diesen Grundstücken nicht durch landwirtschaftliche Nutzung verloren gingen.