Der Eifelverein Düsseldorf beteiligt sich aktiv und finanziell an den Pflanzaktionen des "Förderverein Wald am Rhein e.V.". Am 4.4.2003 findet im Rahmen dieses Großprojekts eine Auftaktpflanzung am Rheinufer in Düsseldorf-Hamm statt. Der "Förderverein Wald am Rhein" hat sich die Förderung und Wiederherstellung des Auenwaldes am Rhein im Großraum Düsseldorf zum Ziel gesetzt.

Hinterlegt sind hier Bericht Rheinbote vom 2.4.2003, weiter Bericht Rheinische Post vom 8.4.2003 und ein Aufsatz des Vorsitzenden des Fördervereins, Prof. Dr. Klaus Eick, der in der Zeitschrift "DIE EIFEL" Ausgabe Juli/August 2003 abgedruckt wurde.

Im übrigen steht das Jahr 2003 ganz im Zeichen des Eifeltages, den wir am 20. September in Düsseldorf durchführen dürfen. Anlass für die Ausrichtung dieser traditionellen Herbstveranstaltung bei uns in der Landeshauptstadt ist das 95jährige Bestehen unserer Ortsgruppe. Weit über 300 Mitglieder des Eifelvereins und viele unserer Freunde finden den Weg zu uns nach Düsseldorf, so z.B. aus Aachen, Bad Bertrich, Bad Münstereifel, Bad Neuenahr, Bonn, Brühl, Düren, Gemünd, Grevenbroich, Hellenthal, Höfen, Jülich, Kalterherberg, Kreuzau, Mayen, Mönchengladbach, Monschau, Neuss, Ratingen, Simmerath, Sinzig, Stolberg, Troisdorf und Viersen. Der Thüringerwald-Verein aus Tabarz ist ebenso vertreten wie aus Düsseldorf der Altstädter Bürgerverein, der Förderverein Wald am Rhein und der Sauerländische Gebirgsverein. Die Gäste konnten am Vormittag bei strahlendem Sommerwetter aus einem umfangreichen Angebot an Wanderungen und Führungen auswählen. Hier unser Wimpelträger Hans Guse. Am Nachmittag wurde dann im Robert-Schumann-Saal ein Festprogramm geboten. Fotos: Dr. Hans Klein, Hauptvorsitzender des Eifelvereins, eröffnet die Veranstaltung, dann Begrüßung der Gäste durch Dietrich Sänger, Vorsitzender des Eifelvereins Düsseldorf. Die Düsseldorfer Presse berichtete: Rheinische Post 22.09.2003, Neue Rhein Zeitung 22.09.2003. Das historische Programm des Eifeltages ist hier hinterlegt.

Auch im Jahr 2003 gibt es zahlreiche Ehrungen, für langjährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein, für besondere Verdienste und schließlich für besonders eifrige Wanderer. So wurde für 40jährige Mitgliedschaft im Eifelverein Udo Lehmann geehrt, hier auf dem Foto zusammen mit Maria Bach, die ihr 25jähriges Vereinsjubiläum beging. In Bildmitte Vorsitzender Dietrich Sänger. Es wird eine Reihe von Verdienstnadeln ausgegeben, darunter zwei goldene, die anlässlich des Eifeltages an den Vorsitzenden Dietrich Sänger und an Mitglied und Förderer unseres Vereins, Udo van Meeteren, verliehen wurden. Nicht zuletzt werden unsere besonders aktiven Wanderer dekoriert, allen voran Willi Adolphs, der zum dritten Mal hintereinander Jahresmeistwanderer wurde, hier auf dem Foto mit Gisela Bücker (links im Bild) und Maria Bach, die auf dem zweiten und dritten Platz "einliefen". Wanderfreund Willi Adolphs, immer zur Stelle und gern bereit, Wanderungen zu führen, die auszufallen drohen, kann den Wanderpokal jetzt sein eigen nennen.